Sie sind hier: › Aktuelles 
24.06.2019

Mobilität der Zukunft

Die CDU Deutschlands hat in der heutigen Sitzung (24. Juni 2019) des Bundesvorstands einstimmig ihren Fahrplan in Richtung Mobilität der Zukunft beschlossen. „Die Mobilität der Zukunft ist eine große Herausforderung – für die Gesellschaft und für die Automobilindustrie. Durch die Digitalisierung wird Mobilität komplett umgekrempelt: Autonom fahrende Fahrzeuge, intelligente Verkehrsführung und die Vernetzung unterschiedlicher Verkehrsträger – all das schafft völlig neue Angebote und Möglichkeiten. Anders als früher sind dabei alle Bereiche in Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gleichermaßen gefordert. Wir wollen und wir müssen uns vom Automobilland zum Mobilitätsland weiterentwickeln. Dabei müssen wir auch neue, innovative Wege gehen - durch richtige politische Weichenstellungen und das Setzen von Anreizen. Dabei wollen wir verkehrsträgerübergreifend Emissionen deutlich reduzieren und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mein herzlicher Dank gilt allen und insbesondere den Baden-Württembergern, die an diesem Papier und unserem Konzept für die Mobilität der Zukunft mitgewirkt haben“, sagte der Stv. Bundesvorsitzende der CDU und Landesvorsitzende der Südwest-CDU, Minister Thomas Strobl, der das Papier gemeinsam mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Bernd Althusmann verfasst hat. Die Bundes-CDU hat sich mit ihrem Beschluss auch klar mit Blick auf das heutige, im Kanzleramt stattfindende Auto-Spitzentreffen positioniert.

Mobilität der Zukunft

 

 

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands KPV Baden-Württemberg KPV Deutschland
© KPV Kreisverband Esslingen 2019